Armee der Dunkelheit: Sonderausgabe

Gefangen in der Zeit. Umgeben vom Bösen. Wenig Benzin.

Jeder sollte davon gehört haben Armee der Dunkelheit inzwischen. Wenn nicht, haben Sie unter einem Felsen gelebt. Auf dem Mars. Mit geschlossenen Augen und den Händen über den Ohren. Falls Sie es nicht schon besitzen Armee der Dunkelheit, Sie müssen das DVD-Set kaufen. Wenn Sie bereits besitzen Armee der Dunkelheit auf VHS, müssen Sie das DVD-Set kaufen. Wenn Sie nicht einmal einen DVD-Player besitzen, müssen Sie das DVD-Set kaufen. Jeder muss einfach losgehen und das duale DVD-Set kaufen. Was ist, wenn es 45 Dollar kostet? Kaufen Sie es jetzt – und beeilen Sie sich besser, es ist eine limitierte Auflage.

Der Film

Ash, es ist ein beschissenes Wochenende. Ein Ausflug in den Wald mit seiner Freundin hat zu einem Haufen Leichen geführt, er hat sich die Hand abgehackt und ist ins Mittelalter hineingezogen worden. Überhaupt kein gutes Wochenende.

Für Uneingeweihte, Armee der Dunkelheit Es ist der dritte Film in der Evil Dead Serie, die Idee von Sam Raimi. Die ersten zwei Evil Dead Filme sind Horrorklassiker, aber einer ist eine Komödie. Es ist nicht weniger unterhaltsam und passt ziemlich gut in die Serie. Voller verrückter Kameraperspektiven, offenkundiger Szenen, guter Action, schlechtem Blue Screening und reichlich Blut, das ist kitschiges Kino vom Feinsten. 9 von 10

Das Video

Das Armee der Dunkelheit Die Limited Edition DVD enthält tatsächlich zwei Versionen des Films: die Kinofassung und den Director's Cut. Der Director's Cut enthält zusätzliches Filmmaterial, aber es ist nicht von der besten Qualität - es wird ruckartig von normalerweise sauberem Filmmaterial zu den verwaschenen, schlammigen Farben des hinzugefügten Materials wechseln.

Der Director's Cut rühmt sich auch eines überlegenen Schnitts, aber die Kinoveröffentlichung wiegt mit strafferen Szenen und einer schlechteren Filmqualität auf. (Ich ziehe das Ende des Director's Cut dem Original vor.) Beide bieten eine Breitbildwiedergabe.
7 von 10

Das Audio

Der Ton ist definitiv überdurchschnittlich. Die Soundeffekte sind im Allgemeinen gut gemacht, mit vielen netten Explosionen und rasselnden B-Ones in Hülle und Fülle, obwohl ich für immer verblüfft sein werde, warum das Brechen des Rückens eines Skeletts über Ashs Knie so klingt, als würde ein Teller brechen.

Der Soundtrack ist gut orchestriert, aber nicht übermäßig eingängig oder einprägsam, mit Ausnahme einiger Tracks wie Danny Elfmans „March of the Dead“. Wie beim Video nimmt der Audioaspekt einen leichten Einbruch, wenn es sich um das hinzugefügte Filmmaterial handelt. Es ist weniger ausgeprägt als der Unterschied in der Bildqualität, aber es ist immer noch da.

Die Kinofassung bietet 5.1 Dolby Surround, der Director's Cut jedoch nur 2-Kanal. Stelle dir das vor.
8 von 10

Die Extras Das Set hat Extras im Wazoo, und es ist alles gute Sachen. Von den gelöschten Szenen über das zusätzliche Filmmaterial bis hin zur „Making of“-Dokumentation ist es Ihre Zeit wert. All diese Leckereien machen die Tatsache wett, dass die ursprüngliche Veröffentlichung auf DVD äußerst mangelhaft war.
10 von 10

-- rezensiert von Mike Miksch