Blues Brothers: Sammleredition, The

Zusätzliches Filmmaterial und verbesserter Ton ... das war Universals Mission von Gott

'Seid ihr Jungs von der Polizei?' 'Nein Ma'am. Wir sind Musiker.'



Halleluja und preise Jesus – Die Blues-Brüder : Collector's Edition ist die DVD, auf die Sie gewartet haben. Nun, vielleicht nicht. Aber es ist die DVD Ich habe darauf gewartet, das ist sicher. Machen Sie sich bereit, diesen Film zu sehen, wie Sie ihn noch nie gesehen haben, und ihn zu hören, als hätten Sie ihn noch nie gehört. Universal verdient hier sehr gute Noten. Der Film

Wohl die einzige Samstagabend live Sketch, um jemals einen guten Film zu machen, Die Blues-Brüder folgt den Gangster-Rhythm-and-Blues-Musikern Joliet Jake und Elwood Blues auf einem bizarren, urkomischen und oft lächerlichen Kreuzzug, um das Waisenhaus zu retten, in dem sie aufgewachsen sind.

Dieser Film war der erste, in dem das Team der besten Freunde von John Belushi und Dan Aykroyd in den Titelrollen zu sehen war, und enthält auch Gastauftritte von James Brown, Aretha Franklin, John Lee Hooker, Ray Charles und Cab Calloway. Die Geschichte ist lustig, die Musik ist großartig und die Verfolgungsjagden am Ende haben die Messlatte für Massenkarambolagen in Filmen höher gelegt.

Dies war wahrscheinlich der beste Film, den John Belushi je gemacht hat, und es ist definitiv der beste, den Aykroyd je gemacht hat. Es wurde von John Landis inszeniert, der es auch tat Tierheim und Handelsplätze . Das Tempo des Films ist großartig (teilweise dank der großzügigen Verwendung des „Peter Gunn-Themas“), Belushi und Aykroyd sind durchweg im vollen Jack-Webb-trockenen Modus, und habe ich die Verfolgungsjagd am Ende erwähnt? 9 von 10

Das Video

Halleluja und nochmals Jesus preisen. Hier sieht alles knackig und klar aus, als wäre dieser Film 1999 statt 1980 erschienen. Universal punktet wieder mit dieser wunderbaren anamorphotischen Übertragung, im 1,85:1-Breitbildformat. In den Eröffnungsszenen schimmert es ein wenig, aber größtenteils ist alles solide.

Ich habe gesehen Die Blues-Brüder viele, viele Male, aber das Anschauen dieser DVD hat meine Aufmerksamkeit auf viele neue visuelle Details gelenkt, die ihr zuvor entgangen waren. Wussten Sie, dass auf den hinteren Türen des Bluesmobils ein großes, ausgeblichenes „P1“ prangt? Ist mir bis jetzt nie aufgefallen. Mir ist auch aufgefallen, dass in einer Szene, in der Carrie Fisher beim Nagellackieren das Handbuch für einen Flammenwerfer durchsieht, mehrere Fotos von sich und Jake auf dem Tisch liegen. Das sind natürlich Kleinigkeiten, aber sie gaben mir das Gefühl, den Film zum ersten Mal so zu sehen, wie er beabsichtigt war.
9 von 10

Das Audio

Halleluja und... ach, genug schon. Der Klang ist fantastisch. Natürlich ist Musik ein zentraler Bestandteil dieses Films, und sie klingt auf dieser DVD fabelhaft. Die Teile klingen gut getrennt, und der Bass ist tief und klar, ohne zu verzerren. Universal hat den Soundtrack komplett in Dolby Digital 5.1 überholt, und die Ergebnisse sind sehr erfreulich.

Die Surround-Bewegung um die Lautsprecher herum ist beeindruckend. Es sausen viele Autos herum und sie werden perfekt auf der Soundstage dargestellt. Die Umgebung wird wirklich lebendig in der Szene, in der Carrie Fisher Jake und Elwood in der Kanalisation in die Enge getrieben hat … das tropfende Wasser klang so echt, dass ich dachte, ich wäre mit ihnen dort drin. Bravo!
10 von 10

Die Extras

In erster Linie hat Regisseur John Landis etwa 14 zusätzliche Minuten Filmmaterial wieder in den Film geschnitten. Es gibt ein paar neue Szenen und ein paar Szenen sind einfach länger. Jake und Elwood haben mehr Dialog und wir sehen, wie Elwood seinen Job kündigt. Es gibt auch eine seltsame Szene, in der Elwood das Bluesmobil unter einem riesigen elektrischen Transformator parkt – ich denke, das soll einige der wilderen Dinge erklären, die das Auto später macht.

In den Liner Notes für die DVD schreibt Landis, dass er einen noch längeren Director's Cut des Films machen wollte, der, wie er sagt, die Band beinhaltet, die 'Sink the Bismarck' in Bob's Country Bunker spielt. Leider wurde all das zusätzliche Filmmaterial vor Jahren vernichtet. Schade... Das hätte ich gerne gesehen.

Erwähnenswert ist auch der Dokumentarfilm „The Stories Behind the Making of the Blues Brothers“. Es wurde anscheinend während der Dreharbeiten zu der schwachen, schwachen Fortsetzung gemacht, Blues Brothers 2000 , aber es ist etwas interessant. Es beantwortete einige meiner Fragen zum Film, wie zum Beispiel warum Samstagabend live Bandleader Paul Shaffer war nicht dabei und hatte ein paar lustige Anekdoten über die Entstehung des Films. Ich hätte gerne mehr über den legendären Drogenmissbrauch gehört, der angeblich während der Dreharbeiten des Films stattfand, aber es ist nicht schwer zu verstehen, warum sie das ausgelassen haben.

Der Kinotrailer ist ebenso enthalten wie die Biografien der Standardbesetzung und des Regisseurs sowie „Universal Web Links“.
8 von 10

Ich kann diese DVD nur wärmstens empfehlen. Es hat das Gesamtpaket: toller Film, tolles Video, tolles Audio und überzeugende Zusatzfunktionen.

-- rezensiert von Alex Castle