Der König der Löwen: Disney hat das Warenzeichen „Hakuna Matata“ und die Leute haben es nicht

Hakuna Matata, was für ein kontroverser Satz.

Während Disney sich darauf vorbereitet, sein Remake von zu veröffentlichen Der König der Löwen Im nächsten Jahr wird es auch von denen zurückgedrängt, die sich über sein Markenzeichen, den Suaheli-Ausdruck „Hakuna Matata“, aufregen. Wie berichtet von Termin, Der simbabwische Aktivist Shelton Mpala hat eine change.org-Petition Das fordert Disney auf, „sein Markenzeichen des Ausdrucks aufzugeben, der im östlichen und südlichen Afrika häufig verwendet wird und frei übersetzt „keine Probleme“ oder „keine Sorgen“ bedeutet.“

„Während wir Disney als Unterhaltungsinstitution respektieren, die dafür verantwortlich ist, viele unserer Kindheitserinnerungen zu schaffen, beruht die Entscheidung, ‚Hakuna Matata‘ als Marke zu kennzeichnen, auf reiner Gier und ist nicht nur eine Beleidigung des Geistes der Swahili, sondern auch Afrikas als Ganzes “, schreibt Mpala auf der Seite der Petition, die derzeit über 150.000 Unterschriften hat. Disney beantragte die Marke Hakuna Matata im Jahr 1994, im selben Jahr, in dem sein klassischer Film und das legendäre Lied Der König der Löwen in die Kinos kamen. Der Hauptzweck der Marke bestand darin, das geistige Eigentum von Disney und die Verwendung von Hakuna Matata für Waren im Zusammenhang mit König der Löwen zu schützen und andere daran zu hindern, aus dem Erfolg des Films Kapital zu schlagen.

„Disneys Registrierung für ‚Hakuna Matata‘-T-Shirts, die 1994 eingereicht wurde, hat und wird Einzelpersonen nie daran hindern, diesen Ausdruck zu verwenden“, sagte Disney in einer Erklärung. Wie Deadline erwähnte, ist Disney nicht einmal der einzige Markeninhaber von Hakuna Matata, als Hochzeitsunternehmen in Südflorida und ein in New York ansässiger Hersteller von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln, besitzen ebenfalls eine Variation des Markenzeichens für den Swahili-Satz.

Eine kenianische Zeitung, Business Daily, scheint diese neue Diskussion ausgelöst zu haben, als sie „Disneys Markenzeichen des Ausdrucks als Beispiel kultureller Aneignung charakterisierte“.

„Es ist bedauerlich, dass die afrikanische Kultur im Laufe der Jahre durch die Nutzung von Rechten des geistigen Eigentums gestohlen wurde“, schrieb Cathy Mputhia, Autorin des Artikels. „Das bedeutet, dass das Erbe, das einer bestimmten Gruppe von Menschen gehören sollte, stattdessen mit legalen Methoden gestohlen wird, wodurch Dritte am Ende die alleinigen Rechte erhalten.“ Die 25 besten Disney-Animationsfilme  24: Alice im Wunderland – Alice im Wunderland aus dem Jahr 1951, das auf den surrealen Romanen aus der Mitte der viktorianischen Ära von Lewis Carroll basiert, wurde von den Kritikern bei seiner Erstveröffentlichung nicht gut aufgenommen, wurde aber seitdem als Triumph der Animation gefeiert, der seiner Zeit weit voraus war . Mit kräftigen und lebendigen Farben, trippigen Charakteren, die von Koryphäen wie Sterling Holloway und Ed Wynn geäußert wurden, und einem abstrakten Abenteuer, das die Menschen anzog's no Pixar here -- that's a different list, folks!) 27 Bilder  23: Die Prinzessin und der Frosch – Lose basierend auf einer Geschichte, die wiederum lose auf dem Märchen „Der Froschkönig“ der Gebrüder Grimm von Disney basiert'60s counterculture some years later, Alice in Wonderland has become a somewhat subversive cult classic among the Disney canon.<br><br>
Combining the Carroll books Alice’s Adventures in Wonderland and Through the Looking Glass, this fun and flashy film utilized iconic artist Mary Blair to create a narrative full of popping wonders and dreamlike oddities.  22: Lady and the Tramp - Mit einem gemeinsamen Spaghetti-String-Kuss, der zu einem Meilenstein für jede nachfolgende Rom-Com werden sollte, war Lady and the Tramp im Jahr 1955 ein Riesenerfolg für Disney - eine Liebesgeschichte, die noch immer die Bewährungsprobe besteht von Zeit. Basierend auf den Possen des Story-Entwicklers Joe Grant's The Princess and the Frog took the "fairy tale" out of Europe and perfectly placed it in America - 1920s New Orleans to be specific.<br><br>
Taking cues from studio classics like Lady and the Tramp and Bambi, 2009's The Princess and the Frog would dip its toe into the past as the first Disney film after a six-year break to be a traditional hand-drawn feature. It would also look ahead to the future, however, as Anika Noni Rose's Tiana - a 19-year-old waitress who dreams of owning her own restaurant - would be the first-ever black Disney Princess.<br><br>
The film's old-fashioned Bayou charm harkens back to the studio's golden era - helping it stand out during a time when animated features were riddled with pop-culture gags and goofs - while the story enchants with smart and sweet swampland critters, evil voodoo sorcerers, and ageless themes.  21: Wreck-It Ralph – Mit einer mit Spannung erwarteten Fortsetzung, die im Herbst 2012 erscheinen soll's own English Springer Spaniel Lady, combined with Ward Greene's short story "Happy Dan, the Whistling Dog," Lady and the Tramp created mismatched magic set to songs co-written by pop singer Peggy Lee (who also voices one of the dogs).<br><br>
As the first animated feature filmed in the (brand-new, at the time) CinemaScope widescreen process, Lady and the Tramp captivated crowds with the story of the refined and proper Lady falling for a stray street-wise mutt called Tramp. During production, Disney offices were filled with live animals for the animators to reference so that the tale could be told exclusively from the point of view of the animals. The story may not have the scale of other Disney classics, but the simple charm and richly colored animation make it one of the best of the bunch. 's wonderful Wreck-It Ralph - a Disney-meets-video games project that had been in development for over 20 years - is ultimately a story about outcasts finding their place in the world, and becoming comfortable in their own skin.<br><br>
Centered on the title character (voiced by John C. Reilly), who for 30 years has been a villain inside of an 8-bit video game, Wreck-It Ralph follows this so-called "bad guy" on a journey to redefine himself, placing us within the world of games for an adventure steeped in both nostalgia and the new - a cyber-world populated by everything from Mario to Sonic to Q*bert to Lara Croft. It's the most pop culture-laced Disney project to date, but it still contains the gorgeous visuals and genuine emotion you'd expect from Disney Animation. Allerdings sind sich nicht alle in dieser Frage einig, wie ein kenianischer Anwalt für geistiges Eigentum und Unterhaltung gegenüber CNN sagte, dass das Internet und die sozialen Medien dies zu einem größeren Problem gemacht haben, als es sein muss.

Laut Liz Lenjo, dieser Anwältin, „entwertet die Verwendung von ‚Hakuna Matata‘ durch Disney nicht den Wert der Sprache.

Der König der Löwen, der unsere Liste anführte Die 25 besten Disney-Animationsfilme, wird sein Remake am 19. Juli 2019 in den Kinos sehen, und Sie können schaut euch den ersten Teaser an und unser Vergleich des neuen Anhängers mit dem Original von 1994.
Adam Bankhurst ist ein Nachrichtenschreiber für IAPN, der immer noch nicht über die Großartigkeit des neuen „König der Löwen“-Trailers hinwegkommt, ein Remake seines absoluten Lieblingsfilms. Sie können ihm auf Twitter folgen @AdamBankhurst.