Ghost erklärt: Wer ist der Ant-Man und der Wasp-Bösewicht?

Ant-Man kann nicht kämpfen, was er nicht berühren kann.

Das Marvel Cinematic Universe wird ständig größer, und Ant-Man and the Wasp fügt der Mischung mehrere neue Helden und Bösewichte hinzu. Einer dieser Neuzugänge ist Ghost (gespielt von Hannah John-Kamen), ein finsterer Bösewicht, der – jedenfalls in den Comics – dafür lebt, den Geschäftsmagnaten von Marvel U das Leben schwer zu machen. Falls Sie mit Ghost nicht vertraut sind , hier ist alles, was Sie über den Bösewicht und seinen Comic-Hintergrund wissen müssen.

Die Grundlagen

Während die meisten Marvel-Bösewichte damit beschäftigt sind, die Welt zu erobern oder sich mit ihrem Superhelden-Nemesis ihrer Wahl zu streiten, ist Ghost mehr motiviert durch die Liebe zur Anarchie und den Wunsch, unterdrückerische Unternehmen zu bestrafen. Ghost hat sich (mehr zum Geschlecht des Charakters gleich!) dem Angriff auf die größten Unternehmensimperien im Marvel-Universum verschrieben, indem er eine Kombination aus Elite-Hacking-Fähigkeiten und Phasenfähigkeiten einsetzt, um sie von innen nach außen zu demontieren. Manchmal arbeitet er als angeheuerter Söldner, der Wirtschaftsspionage durchführt. Andere Male wählt er seine eigenen Ziele. Aber so oder so, Ghost ist mächtigen Geschäftsleuten im Allgemeinen und Tony Stark im Besonderen ein echter Dorn im Auge.

Kräfte und Fähigkeiten

Ghost ist ein erfahrener Erfinder und Hacker, dessen Fähigkeit, sich mit Maschinen zu verbinden, es ihm ermöglichte, einen fortschrittlichen Bodysuit zu entwerfen, der ihm übermenschliche Fähigkeiten verleiht. Dieser Anzug ermöglicht es Ghost, nach Belieben entweder unsichtbar oder immateriell zu werden (jedoch nicht beides gleichzeitig). Natürlich sind diese Fähigkeiten ein großer Vorteil, wenn es darum geht, sich in Unternehmensbüros einzuschleichen und unentdeckt zu bleiben.



Der Anzug macht Ghost auch zu einem schwierig zu bekämpfenden Gegner, eine Lektion, die Iron Man im Laufe der Jahre gut gelernt hat. Ghost hat seinen Anzug mit verschiedenen Offensivfähigkeiten aufgerüstet, um seine Unberührbarkeit zu ergänzen, was ihm die Kraft gibt, erschütternde Explosionen oder Stromstöße abzufeuern, und ihn mit einem Arsenal an Bomben und Granaten bewaffnet. Ant-Man and the Wasp Secrets From the Set  <b>BÜRGERKRIEG</B> Erwarten Sie laut Regisseur Peyton Reed, dass Ant-Man and the Wasp mehr von dem handelt, was im Bürgerkrieg passiert ist, als von Infinity War:"Because of what happened with Scott Lang, in the brief time he’s in Civil War, we couldn’t ignore those circumstances. And for our jumping off point, my first questions were what did Hank and Hope know about Scott going off and dealing with that situation with The Avengers? And did they know about it? How did they feel about it? And surely, this would have caused some kind of tension at worst and rift at best between the characters because Hank Pym’s very clear in the first movie about how he feels about Stark and how he feels about The Avengers. And being very protective of this technology that he has, so that seemed like a really ripe sort of place to start in terms of the character development. We definitely had to deal with the ramifications post-Civil War. That was crucial to Scott and crucial to Hope. It really is fundamental in the jumping off point about what’s going [on] between the two of them at the start of this movie." 12 Bilder  <B>SAVING JANET VAN DYNE:</B> „Die große Mission besteht darin, Janet zu finden. Was das letztendlich für unseren Charakter auf persönlicher Ebene bedeutet, ist eine Sache, und was es für die größere Welt bedeutet, ist eine andere Sache, und all die anderen Dinge sind wirklich Stolpersteine ​​auf dem Weg', verriet Regisseur Peyton Reed. Ein Stück Produktionskunst, das wir am Set gesehen haben, enthüllte, dass Dr. Hank Pym (Michael Douglas) ein Mittel gebaut hat, um zu versuchen, mit dem Quantenreich zu kommunizieren, in der Hoffnung, eines Tages seine vermisste Frau Janet van Dyne, Hope, zu finden's mobile lab was a massive and cleverly designed set that utilized common, small household items but built to a larger-than-life scale. 
<br>
<br>
As executive producer Stephen Broussard explained: "It looks pretty derelict and nondescript on the outside. Inside is the set you’ll walk on today which is kind of this state of the art Hank Pym designed technology that’s also made with a lot of found objects. So you’ll notice because he’s not a billionaire like Tony Stark he has to kind of make do with the resources that he has. So how do you build the building-size space? You take small items and make them large, right? So you’ll see oversized objects like Erector Sets. like the entire infrastructure of the space is based on an Erector Set design and it’s just one example of taking the idea of things going big and small further. ... He built this as kind of a mobile operation and so you walk in and it’s huge. It’s this giant set here but when it’s time to go the whole building can be mobile and move around. It’s got a little handle and squeaky wheels and it’s just fun." Much of what Broussard described on set that day ended up teased in the movie's trailers.  <B>DAS QUANTENREICH:</B> „Wir wollen es weiterentwickeln und eine Erfahrung machen, die in diesem noch immersiver ist,'s mom and the original Wasp. Michael Douglas revealed to us that "we get a signal that she might still be alive," a development which Reed says turns Ant-Man and the Wasp into "a search-and-rescue movie."
<br>
<br>
"What does that [search for Janet] mean to Hope? We kind of know what it means to Hank from the first movie. What does it mean to Hope?," Reed asked rhetorically. "And if she’s now finally a fully fledged hero in her own right, and you’re in a position like that, you tend to kind of look for mentors or role models and the one person that she would really turn to is not there. Hank can do something. Scott may be a template of maybe what not to do all the time, but that person who really, I think she would ideally want there is not there and that was a really important aspect of the movie."
<Br>
<br>
As for Scott Lang's role in the search for Janet van Dyne, a character he has no real personal connection to, executive producer Stephen Broussard said that Hank and Hope "need his help for a very specific reason" so that's why he ends up along for their adventure into the Quantum Realm.  <B>DAS QUANTUM VEHICLE:</B> Wie Regisseur Peyton Reed erklärte: „Als wir anfingen, über das Quantum Realm zu sprechen, war es problematisch in Bezug auf die Tatsache, dass es im Wesentlichen unendlich ist. Es kann alles sein, was Sie wollen und so Wir mussten entscheiden, was das Quantenreich für unsere Geschichte sein will und was es dann im größeren Sinn der Dinge ist. Eines wusste ich, es musste ein Gerät geben, mit dem sie das Quantenreich betreten. Im ersten Film geht Scott zu Boden, stellt den Regler ein und geht einfach im freien Fall zu Boden. Hier musste es größer sein, es musste etwas sein, das keine Spielzeitentscheidung und kein Zufall war, sondern etwas sehr, sehr Konstruiertes und zielstrebig und eines der Dinge, die ich als Inspiration betrachtete, war Irwin Allens The Time Tunnel.
In der Geschichte hat Hank Pym ein kapselähnliches Fahrzeug gebaut, das sie im Quantum Realm einsetzen können. Produktionsdesigner Shepherd Frankel sagte, das Fahrzeug sei von den alten, leichten Blasenhubschraubern wie denen von Sikorsky sowie von Tauchfahrzeugen inspiriert. Reed betonte, dass es, so fantastisch die Reise auch werden mag, wichtig sei, dass das Fahrzeug selbst real wirkt: „Wenn ich ein Kind bin, möchte ich mit diesem Ding spielen. Ich möchte, dass es so ist, es muss funktional sein und.“ Sie sehen sich dieses Ding an und können es dort unten irgendwie genau untersuchen“, sagte Reed. „Aber es fühlt sich wirklich so an" visual effects supervisor Stephane Ceretti explained. "Peyton really wants to try and bring us deeper into it, and have more details about it. {It passed by so fast in Doctor Strange and Ant-Man} But this time I think we’ll be a little bit more in detail about it.” <br> <br> Exec producer Stephen Broussard concurred with Ceretti about the Quantum Realm: "It’s like this really trippy, mind trippy place down there as glimpsed in the first movie but what does that mean? How deep do you have to go? Does it change as you get deeper? Is it a landscape? Is it a weird thing where your mind can’t handle it? So we’ve kind of dug into that a little bit more and try to define it for what it needs to be for the film and for the story that Janet has experienced down there a little bit ‘cause it’s such a huge part of it ... In a lot of ways we’re almost approaching it like interplanetary in a weird way, you know what I mean? Like as if you could go down there and it’s another world and if you kept going maybe you’d find other things or if you came back up it’d be completely different at this level. Like it’s a new frontier sort of speak. It’s kind of a fun new door to kick open in the MCU."' src="https://iapn.ch/img/feature/CE/ghost-explained-who-is-the-ant-man-and-the-wasp-villain-7.jpg" class="jsx-2920405963 progressive-image image jsx-294430442 rounded expand loading">  Ghost aus Iron Man: Armored Adventures.'Oh, okay, I could get in that thing and, and head down there.' So the tactile quality was really important."

Herkunft und Hintergrund

Ghost debütierte erstmals 1987 in Iron Man #219, mit freundlicher Genehmigung der Schöpfer David Michelinie und Bob Layton. Allerdings erhielt Ghost erst viel später (in Thunderbolts #151 von 2010) eine richtige Entstehungsgeschichte. Obwohl seine wahre Identität ein Rätsel bleibt, enthüllte Ghost, dass er einst als Ingenieur bei einem Unternehmen namens Omnisapient gearbeitet hatte. Das Unternehmen wurde stark abhängig von Ghosts Erfindungen, bis zu dem Punkt, an dem sie eine Frau anstellten, die sich in ihn „verlieben“ sollte, um Ghost glücklich und produktiv zu halten. Nach ihrem Tod geriet Ghost in Depression und Isolation und entwarf ein neues Computernetzwerk, das es ihm ermöglichte, sein eigenes Bewusstsein mit einem Computernetzwerk zu verschmelzen. Diese Bindung erlaubte ihm, die Tatsache abzuleiten, dass sein Geliebter ein Schauspieler war, der ermordet worden war, weil er versucht hatte, den Vorstand von Omnisapient zu erpressen. Und als der Vorstand versuchte, auch Ghost hinzurichten, war seine Verwandlung vom überarbeiteten Ingenieur zum antikapitalistischen Superschurken abgeschlossen.



Ghost ist seit seinem ersten Debüt ein wiederkehrendes Mitglied der Schurkengalerie von Iron Man geblieben und hat Stark Enterprises häufig zur Zielscheibe seines Zorns gemacht. Er ist jedoch auch für den Kampf gegen Spider-Man und Black Panther in Amazing Spider-Man Annual # 25 von 1991 bekannt, in dem Kingpin Ghost anstellte, um Roxxons Pläne zur Herstellung von synthetischem Vibranium zu stehlen.

Ghost hat in den letzten Jahren dank seiner Aufnahme in die Thunderbolts, die damals als Norman Osborns persönlicher Black-Ops-Trupp existierten, an Bekanntheit gewonnen (das ist die Zeit, in der Osborn als Leiter von SHIELDs Nachfolger HAMMER diente – das ist eine lange Geschichte ). Dies markierte auch einen Wendepunkt für den Charakter, da Ghost eher zu einem sympathischen Antihelden als zu einem wahren Bösewicht wurde. Ghost enthüllte, dass sein einziger Grund, sich Osborn anzuschließen, darin bestand, dass der Aufstieg des Bösewichts zur Macht es Ghost ermöglichen würde, als „Virus“ zu agieren und Osborns neues Imperium von innen heraus zu Fall zu bringen. Ghost erwies sich als unerlässlich, um den Avengers zu helfen, Osborn und HAMMER zu stürzen. Als Belohnung durfte er sich Luke Cages neuem Team von Thunderbolts anschließen, einer Gruppe, die sich der Rehabilitierung von Schurken widmet, anstatt sie auszubeuten.



Ghost hat seine Melodie jedoch nicht vollständig geändert. Der letzte Auftritt der Figur war 2015 in Amazing Spider-Man #18, wo der finstere Konzern Alchemax Ghost anheuerte, um Peter Parkers junge Parker Industries zu sabotieren.

Jenseits der Comics

Ghost hat ein gesundes Leben außerhalb von Marvels Comics genossen und erschien in mehreren Videospielen (einschließlich bestimmter Versionen von 2010 Ironman 2 Spiel, Marvel Heroes und Avengers Alliance 2). Sein animiertes Debüt gab er 1994 im Iron Man-Cartoon (der von Jennifer Hale, Jamie Horton und Tom Kane gleichzeitig geäußert wurde, nicht weniger). Ghost ist auch in Iron Man: Armored Adventures (von Michael Dobson geäußert) und Avengers: Ultron Revolution (von Jim Cummings geäußert) aufgetreten.  Geist wie in Ant-Man and the Wasp dargestellt

Ghost aus Iron Man: Armored Adventures

Ultron Revolution nahm eine interessante Änderung an Ghosts Herkunft vor und enthüllte, dass er ein Inhuman ist, dessen angeborene Fähigkeiten Hand in Hand mit seinem Phasenanzug arbeiten. Wird sich diese Änderung auf Ghosts Darstellung in Ant-Man and the Wasp übertragen?

Ant-Man and the Wasp nimmt eine große Änderung am Charakter vor, indem er Ghost von männlich zu weiblich wechselt. Vielleicht bedeutsamer ist die Tatsache, dass Ghost als Ant-Man-Bösewicht und nicht als Iron Man-Bösewicht neu interpretiert wird. Sie müssen den Film sehen, um alle Details zu Ghosts Geschichte zu erfahren, aber es genügt zu sagen, dass die MCU-Version den Charakter definitiv in eine neue Richtung führt!  House of the Dragon: Besetzung, Zeitraum und Targaryen-Stammbaum erklärt

Geist wie in Ant-Man and the Wasp dargestellt




Jesse ist ein sanftmütiger Autor für IAPN. Erlauben Sie ihm, Ihrem intellektuellen Dickicht eine Machete zu leihen Folgen Sie @jschedeen auf Twitter , oder Kicksplode auf MyIAPN .

Erklärt!

  Star Wars: Die Hohe Republik erklärt

House of the Dragon: Besetzung, Zeitraum und Targaryen-Stammbaum erklärt

30.03.2022 - Dieses Lied ist ganz Feuer und kein Eis.

Star Wars: Die Hohe Republik erklärt

25.02.2020 - Eine neue Ära von Star Wars steht bevor.